Informationen für Wirte und Gastronomen

Am 24. September 2019 startete das Siegel RADLERWIRT. Der RADLERWIRT steht für Radfahrer-freundliche Gastronomie. Er wurde von der IHK Nürnberg für Mittelfranken gemeinsam mit Gastronomen, dem ADFC Kreisverband Fürth und dem Landratsamt Fürth entwickelt.

Der RADLERWIRT bietet Gastronomen bei überschaubaren Investitionen Vermarktungsoptionen und Sichtbarkeit bei Radfahrern. Radfahrer können sich bei ihrer Tourplanung an RADLERWIRTen orientieren. Diese bieten ihnen sichere Fahrradstellplätze, Toilettenzugang, Werkzeugsets, Routeninformationen, die Auffüllung von Wasserflaschen und kalte oder warme Speisen während der Öffnungszeiten (ausgenommen Eisdielen).

Die Kategorie RADLERWIRT+ garantiert darüber hinaus durchgängige Öffnungszeiten (tagsüber), kostenlose Ladeservices für eBikes und ADFC-zertifizierte Abstellanlagen.

Der RADLERWIRT startete in der Pilotphase im Landkreis Fürth. Ab 2020 soll er auf weitere Regionen ausgeweitet werden. Folgende Regionen und Städte bieten den Radlerwirt ab 2020 an:

Die RADLERWIRT-Kriterien im Detail

Gaststätte allgemein

  • Lage an ausgeschildertem Radweg oder Radroute bzw. in einer Entfernung von max. 2-3 km.

  • An Ruhetagen oder bei bei Schließzeiten nachmittags geeigneter Hinweis auf die nächstgelegenen geöffneten „Radlerwirte“. Die Öffnungszeiten müssen online aktuell hinterlegt sein.

  • Geeignete Ankündigung, dass Gäste in Radkleidung willkommen sind.

  • In der Saison durchgehende Öffnungszeit 11-19 Uhr. (Optional, vepflichtend für RADLERWIRT+)

  • Biergarten /Außenbereich in der Saison (Optional)

Fahrradservice

  • Ausreichende Anzahl von Fahrradabstellanlagen die den Kriterien des ADFC entsprechen. Empfohlen wird eine Anzahl von 10% der vorhandenen Sitzplätze (ohne Säle), mindestens jedoch 6 Plätze.

  • Ein Werkzeugset mit den notwendigsten Werkzeugen zur Eigenreperatur (Flickzeug, Standluftpumpe, Imbusschlüssel, Gabelschlüssel, Reifenheber und Kettennieter) wird dem Gast kostenlos zur Verfügung gestellt.

  • Größeres Gepäck (Satteltaschen) kann gesichert aufbewahrt werden.

  • Ausreichende Anzahl von Fahrradabstellanlagen, die mit dem Prädikat „ADFC-empfohlene Qualität“ zertifiziert wurden. Empfohlen wird eine Anzahl von 10 Prozent der vorhandenen Sitzplätze (ohne Säle), mindestens jedoch 6 Plätze. (Optional, verpflichtend für RADLERWIRT+)

  • Aufbruchsichere Schlösser werden gegen Pfand zur Verfügung gestellt. (Optional, verpflichtend für RADLERWIRT+)

  • Ersatzteile (Schläuche 26 & 28 Zoll, Ersatzkette, Schrauben) zum Verkauf. (Optional)

Gastronomisches Angebot

  • Während der Öffnungszeiten durchgehend mindestens kalte Küche oder Kaffee und Gebäck.

  • Die Speisekarte enthält auch leichte, für sportliche Aktivität geeignete Mahlzeiten

  • Auffüllmöglichkeit von Trinkflaschen mit Leitungswasser für Verzehrgäste (nach dem Besuch)

  • Angebot von alkoholfreiem Bier und Radler

  • Mindestens ein alkoholfreies Getränk muss billiger sein als die gleiche Menge Bier. (Optional, verpflichtend für RADLERWIRT+)

Informationsservice

  • Radwanderkarten sind für Gäste frei zugänglich.

  • Bahn- und Busfahrpläne sind für Gäste frei zugänglich.

  • Es wird in geeigneter Form über Sehenswürdigkeiten, Freizeit- und Kultureinrichtungen in der Umgebung informiert.

  • Auf der Homepage der Gastwirtschaft finden sich Logo & Link zu www.radlerwirt.de.

  • Bei größeren Pannen hält der Betrieb Informationen und Telefonnummern zur nächstliegenden Werkstatt bereit.

  • Radkarten, Radwanderbücher und weiteres spezifisches Kartenmaterial der Region liegt aus. (Optional)

  • Kostenloser WLAN-Zugang für Gäste. (Optional)

Stromtreter-Status / vorhandene Ladestation

  • Kostenloser Ladeservice für e-Bikes und Pedelecs (5-8 Ladeplätze). Während der Ladezeit sind die Räder entweder gesichert oder im unmittelbaren Sichtbereich der Besitzer. (Optional, verpflichtend für RADLERWIRT+)

  • Offizieller Status als Stromtreter-Ladestation. (Optional, verpflichtend für RADLERWIRT+)

Kosten, Beitritt und Vermarktung

Kosten

Der RADLERWIRT soll den Naherholungstourismus fördern, mehr Leute auf Rad bringen und gleichzeitig Wirte belohnen, bei denen Radfahrer besonders willkommen sind. Daher fallen für die Teilnahme vorerst keine Kosten an.

Die Investitionen zur Erfüllung der RADLERWIRT-Kriterien schlagen neben kleineren Anschaffungen vor allem bei Kauf und Installation von hochwertigen Fahrradabstellanlagen zu Buche. Hier ist mit Investitionen ab 400 Euro zu rechnen.

So sind Sie dabei:

  1. Kriterien überprüfen
  2. Teilnahmeantrag und unterschriebene Kriterienliste abgeben
  3. RADLERWIRT werden.

Vermarktung

  • RADLERWIRTE erhalten das Logo als Aufkleber für den Eingangsbereich und können selbst mit Teilnahme und Logo werben
  • Radfahrer finden auf www.radlerwirt.de eine Übersicht der regionalen RADLERWIRTE
  • Alle RADLERWIRTE werden in die Radrouten-Übersichtskarte des Landkreises Fürth aufgenommen (Nennung und visuelle Markierung auf der Karte)
  • In der Erlebniss-App des Landkreises sind RADLERWIRTE mit entsprechenden Hinweisen versehen
  • Das Kartenmaterial zu den 14 Landkreis-Radrouten wird bei der nächsten Aktualisierung um die RADLERWIRTE ergänzt
  • Bekanntmachung des Siegels mittels Öffentlichkeitsarbeit und Partneraktionen